Chaussee der Enthusiasten
Die letzte Show



LESEBÜHNE - 20:00 Uhr
Nur noch am Mittwoch, dem 9.12. in der Alten Kantine

Mittwoch, 1. Dezember 2010

Kältehilfe

Es ist so kalt in Deutschland, ein Vorgeschmack auf das, was uns erwartet, wenn wir das Klima nicht endlich stoppen. Die armen Hunde müssen bei der Kälte barfuß gehen, wir haben das ja zum Glück verlernt. Ich brauche aber auch mal Winterschuhe, wo gibt es sowas zu kaufen? Ich kenn doch nur H&M. (Da liegt übrigens in jeder Schlüpfer-Dreierbox einer, den man nicht haben will, was soll das?) Bei meinen Wanderschuhen von Meindl ist nach 10 Jahren einfach die Sohle abgefallen, scheiß Osten! Die hätten nichtmal einen Krieg gehalten! Für diesen Donnerstag haben wir wieder feine Gäste eingeladen, für Stephan kommt Jakob Hein, und für Jochen kommt Anselm Neft. Stephan liest nämlich in einer Berliner Bücherei, und Jochen in Dresden. Soll er lieber ins Karl-May-Museum gehen oder ins DDR-Museum in Radebeul? Aber was soll die Fragerei, hier antwortet ja sowieso nie wer, vermutlich, weil es dann von Wicky allen verraten wird. Wenn ich einen Wunsch frei hätte: Ich würde gerne in der Fernsehturmkugel wohnen. Alles andere habe ich eigenlich schon, ich kann nur jeden bedauern, der mir was zu Weihnachten schenken will. Vielleicht noch: weniger Klima draußen und mehr OmU im Fernsehen. "Breaking bad" auf Deutsch? Hallo Arte?! C'est pas terrible! JS

Kommentare:

  1. Anonym2.12.10

    Jochen, bleib doch einfach in Dresden. Radebeul ist toll, wirklich, aber bei den derzeitigen Witterungsbedingungen brauchst Du mindestens eine Stunde one way! Und dann willst Du nicht mehr weg (weil es ja so schön ist dort) und dann warten die Besucher Deiner Lesung vielleicht ganz umsonst auf Dich und fragen sich: "Wo im Weltall auf der Erde ist dieser Mensch bloß?"

    AntwortenLöschen
  2. Radebeul ist großartig, Dresden sowieso, und noch dazu nachts im Schneesturm. In Radebeul 4 Stockwerke vollgestopft mit DDR, das muß man erstmal verdauen. Die Straßenbahn hats in 30 Minuten zurück geschafft. Jetzt hab ich solchen Hunger, daß ich mich nicht entscheiden kann, wo ich was essen soll, weil es so ein besonderer Hunger ist, ich fall gleich um.

    AntwortenLöschen